Achtung: Versandtag ist immer mittwochs. Bestellungen bis Dienstag 18:00 werden am Mittwoch verschickt - Ansonsten in der Woche darauf.

Der Preis von Handarbeit

Neulich unterhielt ich mich mit unserer Vermieterin, die mir beim Arbeiten zuschaute. Sie fragte, was so eine Tasse denn kosten würde, wenn sie fertig ist.

"WAS? Das ist ja total überteuert. Das bezahlt doch kein Mensch!"

Das hat mich etwas getroffen - natürlich stimmt das nicht. Doch wenn mir jemand sagt, meine Preise seien "überteuert", dann klingt das etwas vorwurfsvoll, als würde ich den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Da ich solche Aussagen schon öfter gehört habe, möchte ich an dieser Stelle transparent aufzeigen, wie sich meine Preise zusammensetzen.


Warum kosten meine Stücke mehr als bei anderen Töpfereien?

Vorweg möchte ich noch festhalten: Mir ist klar, dass ich nicht die günstigste Töpferei bin. Wenn ich über den Töpfermarkt schlendere, gibt es da auch immer deutlich günstigere Töpferstücke als meinen eigenen zu kaufen. z.B. Tassen für 18€ - bei mir ca. 10€ teurer!


Jedoch nutze ich die Gelegenheit auf den Töpfermärkten auch gerne, um mich offen und ehrlich mit meinen Kolleg*innen auszutauschen. Und meine Zweifel, ob sie von so günstigen Preisen leben können, werden dabei immer wieder bestätigt. SEHR viele davon haben entweder einen Nebenjob oder einen gut verdienenden Mann.
Es gibt auch einige Kollegen der "alten Schule", die arbeiten wie Maschinen, 12 Stunden am Tag, und sind im Sommer fast jedes Wochenende auf Töpfermärkten. Freizeit? Gibt es nicht! Urlaub? Erholung???

Auch ich arbeite zu viel. Mein erklärtes Ziel für 2022 ist, nicht mehr an Wochenenden zu arbeiten - aber davon bin ich noch weit entfernt.
Trotzdem lebe ich nun wirlich nicht im Luxus. ABER mir ist eines unglaublich wichtig: Ich möchte von meiner Arbeit leben können. Ohne andere Einkommensquelle, staatliche Hilfe oder finanzielle Abhängigkeit.
Seit nun über einem Jahr schaffe ich das ohne Nebenjob und bin sehr stolz darauf!!

Trotzdem bin ich es Leid, meine Preise zu rechtfertigen, wenn ich mit anderen Töpfereien verglichen werde, wo dieses Ziel teilweise nicht erreicht wird.
Ich vertrete die Meinung, dass man, auch wenn man anderweitig finanziell abgesichert ist, die Stücke trotzdem zu einem angemessenen Preis verkaufen sollte. Aber natürlich verstehe ich die Angst, dass sie sich sonst nicht mehr verkaufen (ist sicherlich auch nicht ganz unbegründet). Auch meine Preise sind eher noch zu günstig - ich arbeite viel zu viel für das, was am Ende übrig bleibt.


Wie setzen sich die Preise für mein getöpfertes Geschirr zusammen?

  • Materialkosten (Ton und Glasurrohstoffe sowie die Zeit zum Aufbereiten und Anmischen der Glasuren): 5%
  • Bruttolohn für mich selber (davon muss ich noch Steuern und die Krankenkasse bezahlen):18%
  • Kosten für den Arbeitsplatz, Putzen, Reparaturen, Urlaub, Versicherungen, Brennkosten, Einrichtung der Werkstatt, Verschleiß der Maschinen... 25%
  • Abfall und Bruch (nicht alles, was ich drehe, landet später im Onlineshop): 5%
  • Verwaltung und Vertrieb (Standgebühren Töpfermarkt, alle Kosten + Zeit für den Onlineshop, auch Verpackungsmaterial, Auto, Telefon, Büroeinrichtung, HWK-Beiträge, Buchhaltung, Emails beantworten, Werbung auf Instagram, Youtube...) 24%
  • Spielraum für Rabatt (z.B. Mengenrabatt oder bei Newsletteranmeldung): 4%
  • Mehrwertsteuer: 19%

Natürlich kann das auch leicht variieren je nach Produkt, aber die Aufstellung zeigt schon einen guten Überblick über meine Kalkulation.

 

Wer kann sich das denn leisten?!!

Mir ist klar, dass mein handgemachtes Geschirr ein Luxusgut ist. Natürlich bekommt man sehr leicht viel günstigeres Geschirr zu kaufen (Bei IKEA usw).

Und natürlich kann sich das nicht jede*r leisten, ein ganzes Set bei mir zu kaufen - das ist ja auch nicht unbedingt nötig, sondern wirklich reiner Luxus und erhöht einfach nur die Freude am Essen und Trinken. Ich möchte dich mit meinem Geschirr dazu einladen, den Moment (und auch die Handarbeit) noch mehr wertzuschätzen und dein Getränk oder deine liebevoll gekochte Mahlzeit zu zelebrieren..

Es muss ja auch nicht gleich ein ganzes Geschirrset sein. Auch nur eine handgetöpferte Lieblingstasse oder deine Lieblings-Müslischale beim Frühstück kann einen großen Unterschied machen und dir mehr Freude in deinem Alltag zaubern!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.