Achtung: Versandtag ist immer mittwochs. Bestellungen bis Dienstag 18:00 werden am Mittwoch verschickt - Ansonsten in der Woche darauf.

6 Mythen über getöpfertes Geschirr


Instagram-Posts-1

Diese Fragen bekomme ich immer wieder.⁠

  • Nein, du musst meine Töpferstücke nicht von Hand spülen, weil ich sie heiß genug brenne. Dabei wird der Ton wasserdicht, hat keine offenen Poren mehr. Es kann kein Wasser eindringen.⁠

    Somit dürfen sie auch in die Spülmaschine und Mikrowelle. ⁠

  • Da ich alle meine Glasuren selber anmische, kann ich die Frage nach der Lebensmittelechtheit gut verstehen. Ich bin verpflichtet, jede Glasur im Labor testen zu lassen. Das Zertifikat kannst du dir hier anschauen.⁠

  • In letzter Zeit achte ich beim Drehen mehr und mehr auf robuste Formen. Vor allem die Ränder von Schalen und Tellern versuche ich, nicht zu dünn zu gestalten, sodass den Stücken ein leichter Stoß nichts anhaben kann.

    Nach dem Brennen sind die Keramikstücke langlebig und robust. Außer du lässt sie fallen; dagegen kann ich leider nichts machen.

  • Insgesamt ermöglicht es mir das Drehen auf der Töpferscheibe aber, Stücke mit relativ dünner Wandstärke und trotzdem hoher Stabilität herzustellen. Daher sind die Töpferstücke nicht unbedingt schwerer als Industrieware.

    So wiegt beispielsweise ein großer Teller ca. 700-800g, eine Tasse ca. 300-400g. Im Zweifelsfall wiege am besten mal deine aktuellen Stücke, um eine Vorstellung zu bekommen.⁠


Was davon hast du auch bis jetzt gedacht?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.